Sounding Board zum CHANGE!-Projekt des Digitalisierungsfonds der AK Wien

Am Dienstag, 05.04.2022, fand zum ersten Mal seit Projektstart ein Sounding Board zum CHANGE!-Projekt des Digitalisierungsfonds der AK Wien statt. Ziel des Online-Meetings waren Austausch und Vernetzung zwischen den Institutionen und Partnern mit dem Team des CHANGE!-Projekts. Der Begriff “Sounding Board” steht für eine Begegnung auf einem sogenannten “Resonanzboden”, bei welchem ein gemeinsames Gefühl des Arbeitens in einem großen Ganzen vorherrschend ist.

Unter den Gästen befanden sich Maria Grandl von der TU Graz, Thomas Leitgeb von der PH Burgenland, Oliver Kastner-Hauler von der PH Niederösterreich und Irene Besenbäck vom Verein Science Center Netzwerk. 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und der Präsentation des Projekts CHANGE! EduMINDsET for Future durch die Projektleiter*innen gab es ein gemeinsames Brainstorming, bei dem nach Möglichkeiten gesucht wurde, wie man vorhandene Ressourcen teilen und sich gegenseitig unterstützen kann bzw. wo sich Synergien für Zusammenarbeit ergeben könnten.

Alle Teilnehmer*innen waren der Meinung, dass es eine zentrale Vernetzung ähnlich wie in Deutschland zusätzlich zu bereits bestehenden Kooperationen auf Mikroebene geben sollte. Dadurch müsste das Rad nicht jedesmal neu erfunden werden, sondern neue Projekte könnten auf bereits vorhandenen Ressourcen aufbauen. 

Eine derartige zentral gesteuerte Vernetzungsplattform käme auch den Institutionen im ländlichen Raum zugute, da das im Vergleich zu Ballungszentren große Einzugsgebiet kein Hindernis mehr darstellen würde.

Es wurde ebenfalls über Ansätze zur Vermittlung durch Makerspace-Didaktik gesprochen und über die Ausbildung von Pädagog*innen.

Einig war man sich schließlich auch darüber, dass es bei der Umsetzung von Projekten und Konzepten meist nicht an guten Ideen sondern an personellen oder finanziellen Ressourcen mangelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.